Tag / Schlagwort: Kokreation

Raum für Kokreation: Die Stadtwerkstatt Berliner Mitte

  Die Berliner Mitte: Über dreißig Bau- und Entwicklungsprojekte, viele interessierte und engagierte Bürger*innen, die Verwaltung als federführende Institution und weitere institutionelle Akteur*innen– viel Potenzial für Entwicklung, viel Stoff für Diskussionen. Damit sich diese Potenziale entfalten und Diskussionen fruchtbar aufgenommen …

Zukunftsstadt Dresden

Dresden zeigt, wie kokreative Kommune in der Praxis funktioniert. In der dritten Förderphase des Programms ‚Zukunftsstadt‘ ergänzen wir das Team des Projekts ‚Zukunftsstadt‘ Dresden. Die Mitglieder des Teams sind für uns Seelenverwandte: sie haben es geschafft, die Förderung durch das …

So werden Sie zur kokreativen Kommune

Wir unterstützen Dörfer, Städte, Gemeinden, Regionen und Nachbarschaften dabei, sich als kokreative Kommune zu organisieren und sich zukunftsfähig aufzustellen. Egal ob Sie aus der Verwaltung, der Politik oder einer bürgerschaftlichen Initiative kommen: wir begleiten Sie auf dem Weg, die kokreative …

Bezirkswerkstätten Hannover: kokreativ, reflexiv und transparent

Die Landeshauptstadt Hannover möchte zukunftsweisende Partizipationsstrukturen (weiter)entwickeln, die bereits innerhalb des Stadtentwicklungsdialogs Mein Hannover 2030 in vielfältigen Beteiligungsformen erlebt und in Grundzügen angelegt wurden. Gemeinsam mit der Stadt entwickeln wir Methoden, Formate und Veranstaltungen, um Partizipationsprozesse auf Stadtbezirksebene zu etablieren. …

It’s the community, stupid!

Gutes Zusammenleben durch partizipative Kommunalentwicklung Von Jascha Rohr (09/17) 1992 nutzte Bill Clinton in seinem Wahlkampf den Ausspruch: „It’s the economy, stupid!“ – „Es geht um die Wirtschaft, Dummkopf!“ Die Wirtschaftslage sei der entscheidende Faktor für die Entwicklung der Vereinigten …

Prozessoren im Feld

Wie wir als Resonierende, Transformierende, Kokreierende und Kultivierende wirken Menschen wirken als Prozessoren im Feld. Wenn wir die Wirkungsweisen von Menschen genauer beschreiben wollen, die sich im Verlauf von Transformations- und Innovationsprozessen einstellen, dann lassen sich vier unterschiedliche Rollenzustände erkennen, …

Top