Neugestaltung Lindenplatz Trier

Der Lindenplatz auf dem Petrisberg in Trier gehört zu einer militärischen Konversionsfläche, die über Jahre hinweg von einer stadteigenen Entwicklungsgesellschaft zu einem neuen Stadtteil entwickelt wurde. Der Lindenplatz fungierte während der vorangegangenen Landesgartenschau als Gemeindegarten. Zwei wunderschöne Bäume – ein Ahorn und eine Linde – prägten diesen Ort bereits vor den Baumaßnahmen.

Mit 45 frisch gebackenen Bauherren – zum größten Teil Architekt*innen – gemeinsam zu planen, stellten wir uns als eine besondere Herausforderung vor. Doch der eintägige Workshop wurde zu einer äußerst produktiven und erfolgreichen Veranstaltung. Einigkeit über die Grundausrichtung des Lindenplatzes war schnell erzielt. Die Linde und der Ahorn sollten weiterhin den Platz und seine Atmosphäre bestimmen, eingefasst durch klare Formen und schlichte Schönheit.

Der Platz lädt nun zum Verweilen und Spielen ein und stellt einen Bezug zur modernen Architektur des Petrisbergs her. Exkursionen der Fachhochschule Trier besichtigen den Lindenplatz nun regelmäßig.

Auftraggeber:
EGP Trier GmbH
Zeitraum:
2007
Leistungen:
  • Bauherrenworkshop
  • Dokumentation
  • Entwurf (LP 1-3)
Top