MITEINANDER REDEN: Prozessbegleitung von Initiativen im ländlichen Raum

Das Programm MITEINANDER REDEN ist ein Unterstützungs- und Weiterbildungsangebot für Akteur*innen im ländlichen Raum, initiiert und finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Es „zielt ab auf die Stärkung und Professionalisierung des eigenverantwortlichen Handelns der Akteure vor Ort bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen und Vorhaben zu Themen aus Politik, Bildung, Medien, Kultur oder Gesellschaft. Ziele des Programms sind u.a.:

  • Entdeckung und Förderung kreativer und innovativer Bildungsprojekte
  • Vernetzung unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen stärken
  • Raum für Gespräche auf Augenhöhe schaffen
  • Politisches Bewusstsein schärfen
  • Kultur des Miteinander-Aushandelns schaffen
  • Weiterbildung der Akteure vor Ort
  • Attraktivität der ländlichen Räume erhalten
  • eigenverantwortliches Handeln im örtlichen Umfeld stärken
  • Voneinander Lernen“

Weitere Informationen zu dem Programm unter https://miteinanderreden.net/

Wir freuen uns darauf, von den 100 MITEINANDER REDEN Projekten mehrere Initiativen in der Region Oldenburg / Bremen auf ihrem Weg zu begleiten: Indem wir unsere Erfahrungen der Regional- und Dorfentwicklung, des Projektmanagement, der Prozessbegleitung, der Moderation, der Partizipationstheorie und -praxis an Akteur*innen weitergeben, unterstützen wir sie bei der weiteren Konzeptionierung, Durchführung und Kultivierung ihrer Vorhaben.

Auftraggeber:
Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Zeitraum:
ab 05/19
Leistungen:
  • Prozessbegleitung
Top