Lisa Eggert

Social Designer

In ihrem Bachelorstudium Social Design an der Hochschule für bildende Künste ist Lisa in die Welt des interdisziplinären Arbeitens eingetaucht. Gemeinsam mit Expert:innen verschiedener Professionen interdisziplinär und partizipativ den öffentlichen Raum gestalten, neue Strukturen und Netzwerke kreieren – für und mit den Nachbarschaften und Communities. Ihre Überzeugung ist, dass lebenswerter Raum nur auf diese Art und Weise nachhaltig transformiert werden kann. Im interdisziplinärem Rahmen des Studiums beteiligte sie sich an verschiedenen Projekten in Deutschland, Griechenland und Mexico.

Am Ende des Studiums kam zum sozialen Aspekt auch noch die ökologische Komponente hinzu: Wo steht die Natur in dieser inzwischen menschgemachten Welt?

Der Wunsch, sich in eine Richtung weiterzubilden welche die Leidenschaft im sozialen Gestaltungskontext zu arbeiten kombiniert mit dem Bedürfnis Natur und andere Lebensformen mit einzubeziehen wächst – und bringt Lisa in die atemberaubende bergige Landschaft nach Südtirol in den Masterstudiengang Ökosoziales Design. 

Hier widmete sie sich projektbasiert mit Gleichgesinnten unter anderem der Frage nach der Verbindung des sozialen Wesens mit der Umwelt, der Einbettung der Natur in der Stadt (oder andersherum?) und auf welche Art und Weise eine positive Transformation in unserem Inneren und Äußeren stattfinden kann. 

Durch ihr Interesse an alternativen Weltansichten ist Lisa dank der Kulturanthopologie auf die Ansicht der Multispecies Ethnography gestoßen, welche sie nachhaltig in ihrem Denken und Fühlen beeinflusst und sie den Wunsch nach einem kollektiven Miteinander noch mehr spüren lässt.

Dieses kollektive Miteinander hat Lisa nun im IPG gefunden und eine große Leidenschaft, in sozialen Konstrukten zu arbeiten und gemeinsam und partizipativ eine lebenswerte Umgebung zu schaffen und neue Wege und Ideen zu gestalten, wird hier mit Erfahrungen und Neuem Wissen gefüttert. 

mail: l [dot] eggert [at] partizipativ-gestalten [dot] de

Top