Kolloquium: Was braucht es für radikalen Wandel?

mit Roman Huber (Mehr Demokratie e.V.)
Mittwoch, 02. November 2016, Beginn: 19.30 Uhr 
Moltkestrasse 6a, 26122 Oldenburg
Anmeldung erwünscht


Mit dieser Frage setzt sich Roman Huber auseinander: Ein radikaler Wandel im Außen kann nur durch einen gleichzeitig stattfindenden radikalen Wandel im Innern geschehen. Wie überprüfe ich mich selbst, wie stelle ich mich schonungslos meinen Ängsten und Eitelkeiten? Wann ist die Zeit für Handlung und beherzte Aktivität im Außen? Wie werden mein Innen- und Außenraum immer kohärenter, ja wie schaffen wir gemeinsam einen „Weltinnenraum“ aus dem heraus wir die Gesellschaft verändern?

Roman Huber ist Bürgerrechtler und Sozial-Unternehmer. Ursprünglich in der IT-Branche tätig, dann Inhaber einer Marketing-Agentur. Seit ca. 21 Jahren ehrenamtlich, seit 15 Jahren hauptamtlich im gesellschaftspolitischen,  zivilgesellschaftlichen und humanitären Bereich tätig. Er ist Geschäftsführender Vorstand von Mehr Demokratie e.V., Vorstand der grund-stiftung am Schloss Tempelhof und Mitbegründer des Gemeinschaftsdorfes Tempelhofs. Zusätzlich hält Vorträge über Demokratie, Geldsysteme (Autor des Buches „Vollgeld“), CETA/TTIP, Gemeinschaftsentwicklung und ökonomische Transformation.

 

Anmeldung unter ausbildung [at] partizipativ-gestalten [dot] de oder +49-441-998489-50

 

Top