Kolloquium: Sich gemeinsam etwas aufbauen – Baugemeinschaften in Oldenburg

die Stadt Oldenburg gemeinsam mit dem IPG
Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:00 Uhr, Technisches Rathaus Oldenburg
im Technisches Rathaus, Industriestraße 1, Eingang C, 2. Obergeschoss, Raum 245/246

Teilnahme kostenlos


Eine schöne Vorstellung: Sich zusammen etwas aufbauen, um dann gemeinsam gut zu wohnen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner unterstützen sich gegenseitig bei Bedarf, gleichzeitig hat jede und jeder die Möglichkeit, sich in die eigenen vier Wände zurückzuziehen. Gemeinschaftsflächen wie eine Gästewohnung, ein Veranstaltungsraum, ein Garten oder die abwechselnde Nutzung von Fahrzeugen sorgen für ein Miteinander. Alternative Wohnformen spielen in einer nachhaltigen Stadtentwicklung eine wichtige Rolle. Die Stadt Oldenburg will daher Bau-/Wohngemeinschaften den Start erleichtern und bietet interessierten Gruppen in diesem Jahr erstmals eine von ihr finanzierte Beratung an.

Denn auf dem Weg zu solchen Wohnformen gibt es viele Hindernisse und Schwierigkeiten, die es zu überwinden gilt. Zum einen müssen sich die Beteiligten auf ihre Vorstellungen vom gemeinschaftlichen Wohnen verständigen. Zum anderen gilt es, ein Grundstück zu finden und zu finanzieren, eine passende Rechtsform für die Bau-/Wohngemeinschaft zu gründen, architektonische Fragen zu klären und vieles mehr. Bei Mietmodellen ist die Suche nach einem passenden Investor ein wichtiger Meilenstein. Diese Prozesse sind langwierig und führen nicht selten zum Scheitern des Projektes.

Die Stadt Oldenburg möchte diese Wohnformen insbesondere am Anfang in ihrem Entstehungsprozess unterstützen. Damit soll möglichst vielen Gemeinschaften der Bau oder Umbau eines Objektes ermöglicht werden, so dass sich lebendige Nachbarschaften entwickeln können. Dabei unterstützen wir die Stadt Oldenburg, indem wir interessierten Gruppen in fünf Beratungsterminen zur Seite stehen, damit aus ganz unterschiedlichen Menschen eine Gemeinschaft entstehen kann.

Über dieses Angebot wird die Stadt Oldenburg gemeinsam mit uns im Technischen Rathaus informieren. Neben dem Beratungsangebot sollen auch die Baugebiete und die konkreten Grundstücke, die für ein solches Gemeinschaftsprojekt in Frage kommen, dargestellt werden.

 

Unsere öffentlichen Kolloquien richten sich an Interessierte, die Lust haben, zukunftsfähige Lösungen gemeinsam zu denken. Sie beleuchten theoretische Fragen, die im Zusammenhang mit unserer Arbeit stehen und neue Ansätze für das Design in kokreativen und transformativen Prozessen liefern. Es beinhaltet u. a. Vorträge, Filmabende, Erfahrungsberichte und prozessorientierte Reflexion gestalterischer Praxis.

 

 

Top