Kolloquium: Das Feld der Kokreation kartieren

mit Jascha Rohr
Mittwoch, 26. August 2020, 19.30 Uhr

Vor unserem 2-tägigen Methodentraining Klassische Sitzungen Moderieren, werden wir in diesem Kolloquium das persönliche Feld der Kokreation kartieren.
In unserem Impuls spricht Jascha Rohr darüber, wie wir Wirkung erzeugen können, um Entwürfe, Veränderungen und Transformationen zu ermöglichen. Wir gucken uns an, auf welchen Ebenen wir als Kokreator*innen Zugehörigkeit und Identität finden und in Aktion treten. Wir betrachten, welche konkreten und abstrakten Felder uns für Kokreation zur Verfügung stehen. Aus all diesen Aspekten ergibt sich eine dreidimensionale Karte, in der wir uns mit unseren Interessen, Potentialen und Kompetenzen persönlich verorten können. Das zeigt uns wie wir als Kokreator*innen im größeren Kontext von Wandel wirken können. Es entsteht ein persönliches Profil, das uns hilft uns auch in der Projekt- und Entwurfsarbeit zu verorten.
Als Überleitung zu unserem Training zeigt Jascha Rohr, warum die Moderation und das Begleiten von Gruppen durch ihre eher formaleren Verfahren und Sitzungen ein zentrales und notwendiges Handwerkszeug für Kokreation ist.

Unsere öffentlichen Kolloquien richten sich an Interessierte, die Lust haben, zukunftsfähige Lösungen gemeinsam zu denken. Sie beleuchten theoretische Fragen, die im Zusammenhang mit unserer Arbeit stehen und neue Ansätze für das Design in kokreativen und transformativen Prozessen liefern. Sie beinhalten unter anderem Vorträge, Filmabende, Erfahrungsberichte und prozessorientierte Reflexion gestalterischer Praxis.

Anmeldung unter ausbildung [at] partizipativ-gestalten [dot] de oder +49-441-998489-50

 

Top