Markt der Region Huntlosen

In der besten aller Welten ...

Ein großes Gelände im Ortskern, ein alter Hof, ein ortsbildprägendes Sägewerk, alter Baumbestand: das alles stand zur Verfügung, um für Huntlosen einen dringend benötigten Supermarkt und einen Dorf- und Marktplatz zu bauen. Eine großartige Gelegenheit, um einen kleinen Ort wirtschaftlich und touristisch nach vorne zu bringen. Doch der Gemeinde fehlten Ideen und Gestaltungswillen. Statt das Gelände in seinen Potentialen zu entwickeln, wird abgeräumt und ein billiger Discounter gebaut: Chance vertan!

Wir erfahren erst kurzfristig von dem Plan der Gemeinde und versuchen mit einem zukunftsweisenden Konzept eine positive und innovative Entwicklung zu ermöglichen. Leider sind wir zu spät dran, die Würfel sind schon gefallen.

Unser „Markt der Region“ erhält Hof, Sägemühle und Bäume und schafft einen Supermarkt mit der gleichen Grundfläche wie der jetzt entstandene. Auch die Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Ergänzt wird der Markt der Region durch einen öffentlichen Marktplatz, einen Markt für Regionalprodukte im alten Hof sowie einen Bioladen und einen Kulturraum in der Sägemühle. Ein touristisches Konzept rundet das Angebot ab. Pächter waren teilweise schon gefunden, eine Finanzierung mit politischem Willen realistisch und möglich gewesen.

Wir glauben, dass unser Konzept ein positives Beispiel ist, wie man Leerstand entwickeln, ein Dorfbild verschönern und wirtschaftliche Interessen fördern kann. Wir möchten mit der Veröffentlichung der Studie Mut machen, sich frühzeitig mit innovativen Planungen von ortsbildprägenden Räumen zu beschäftigen, um einer Entwicklung wie der in Huntlosen vorzubeugen.

Auftraggeber:
Eigeninitiative
Zeitraum:
2010
Leistungen:
  • Konzeptstudie
Top