Merle Hildebrandt

Junior Beraterin | Prozessbegleiterin

Nach interdisziplinären Studienjahren mit dem Fokus auf Kulturtheorie, Nachhaltigkeit und Design unterstützt Merle nun das Berliner IPG Team bei partizipativen Gestaltungs- und Innovationsprozessen.

Ob während eines selbstorganisierten Forschungsprojekt in Dänemark, bei der Mitgründung eines Gemeinschaftsgarten-Projektes in Friedrichshafen oder im Koordinationsteam einer zivilgesellschaftlichen Initiative in Berlin: Die Frage nach der Verbindung zwischen Mensch und Natur und regenerativen Formen des Zusammenarbeitens stand für Merle immer im Fokus. 

Vor allem das Masterstudium „Ecological Design Thinking“ in England hat dann dazu beigetragen, den Weg zum IPG zu finden. Dort lag ihr Fokus auf kokreativen Methoden, Facilitation und Wertewandel. Im Kontext dieser Erfahrung wurde ihr noch deutlicher, wie wichtig das „wie“ und nicht nur das „was“ für erfolgreiche Zusammenarbeit ist.

Dies sieht Merle eingebettet in die kritischen Fragen unserer Zeit sowie in das  übergeordnete Ziel der Nachhaltigkeitstransformation. Nachhaltigkeit sieht sie dabei nicht nur als eine technisch-strukturelle, sondern vor allem eine kulturelle und soziale Aufgabe, die sich in unseren Arbeitsweisen – und Strukturen widerspiegelt. Diesen kulturellen Wandel sowie die dazugehörigen neuen Wege und Prozesse zu begleiten und mitzugestalten, ist ein Ziel hinter der Arbeit für das IPG.

Top