Kategorie: Generative Stadt- und Regionalentwicklung

Neue Mitte Tempelhof: Städtebauliches Kooperatives Verfahren – Werkstatt#2

Im Rahmen eines öffentlichen Werkstattverfahrens sind vier Teams aus den Bereichen Städtebau und Landschaftsarchitektur/Freiraumplanung aufgefordert, ein städtebaulich-freiraumplanerisches Gesamtkonzept für das Planungsgebiet und bestimmte Vertiefungsbereiche zu erarbeiten und im Dialog mit der Öffentlichkeit und lokalen Akteuren weiterzuentwickeln. In unserem Entwurf wird …

Neue Wege der Zusammenarbeit – die Stadtwerkstatt Berliner Mitte

Sonja Hörster, Jascha Rohr und Dorothea Vogelgsang stellen im Sammelband „Mitreden. So gelingt Kommunale Bürgerbeteiligung – ein Ratgeber aus der Praxis“ die Stadtwerkstatt Berliner Mitte als ein Beispiel für neue Formen der urbanen Governance vor. Die Herausgeber*innen Kirsten Fründt und Ralf …

Visionstag Wohngruppe Hamburg Wilhelmsburg

Eine Wohngemeinschaft in Hamburg Wilhelmsburg hat geschafft, wovon viele andere noch träumen: Sie haben vor rund sechs Jahren ein schönes Haus samt Garten am idyllischen Veringkanal im Reiherstiegsviertel gemeinsam bezogen und sich einen Alltag dort miteinander aufgebaut und eingerichtet! Doch …

BUFA Berlin: CoCreating Landscape

„Soil, soul, society and celebration“ – unter dieses Motto wurde die weitere Entwicklung des BUFAcampus von der Eigentümerfamilie gestellt. Er soll zu einem inspirierenden Ort werden, an dem ökologisches, soziales und spirituelles Leben miteinander verbunden wird.

Stadtwerkstatt Berliner Mitte – ein erster Reisebericht

Die Berliner Mitte gemeinsam gestalten – das möchte die Stadtwerkstatt Berliner Mitte (https://www.berlin.de/stadtwerkstatt/) ermöglichen. Was wir von 2018 bis Ende 2019 dabei erlebt haben, erzählen wir in unserem ersten Reisebericht – geschrieben Ende 2019. Die Idee zur Stadtwerkstatt entstand aus …

Oberndorf goes Europe!

„Große Ehre für Oberndorf“, so titelte Mitte Dezember 2019 die Niederelbe-Zeitung. Gerade war bekannt geworden, dass Niedersachen das Oste-Dorf für den europäischen Dorferneuerungspreis 2020 vorgeschlagen hatte. 

Entwurfsorientierte Partizipation

Entwurfsorientierte Partizipation ist eine Form der kokreativen Zusammenarbeit, die sich aus dem Methodenkoffer der räumlichen Entwurfsplanung bedient. Gemeinsame Recherchen und Analysen, Begehungen und Interviews, intellektuelle und künstlerische Auseinandersetzung, zeichnen und entwerfen, Modelle und Prototypen bauen, das sind nur einige zu nennende …

Raum für Kokreation: Die Stadtwerkstatt Berliner Mitte

Die Berliner Mitte: Über dreißig Bau- und Entwicklungsprojekte, viele interessierte und engagierte Bürger*innen, die Verwaltung als federführende Institution und weitere institutionelle Akteur*innen– viel Potenzial für Entwicklung, viel Stoff für Diskussionen. Damit sich diese Potenziale entfalten und Diskussionen fruchtbar aufgenommen werden …

Top