Buchvorstellung und Gespräch: Zwischen Freiheit und Arbeitszwang – Die Rolle des Marktes in einer Wirtschaft ohne Wachstum

mit Oliver Richters & Ulrich Schachtschneider
Mittwoch, 20. März 2019, 19.30 Uhr

Moltkestrasse 6a, 26122 Oldenburg

Teilnahme kostenlos, Anmeldung erwünscht:
oliver [dot] richters [at] uni-oldenburg [dot] de


Oliver Richters ist Physiker und Doktorand am Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Er forscht zu ökonomischen Nicht-Gleichgewichtsmodellen sowie ordnungspolitischen Ansätzen für eine nachhaltige und gerechte Wirtschaft.

Ulrich Schachtschneider ist Energieberater und freier Sozialwissenschaftler.Er untersucht, wie Freiheit und Gleichheit als Grundideen der Moderne angesichts der ökologischen Krise besser verwirklicht werden könnten

in Kooperation mit dem Institut für zukunftsfähige Ökonomien (ZOE)

Welche Bedeutung hat Marktwirtschaft in einer Gesellschaft jenseits des Wachstums?

Zu diesem Thema diskutieren die beiden Oldenburger Oliver Richters und Ulrich Schachtschneider. Mit ihren Büchern «Marktwirtschaft reparieren: Entwurf einer freiheitlichen, gerechten und nachhaltigen Utopie» beziehungsweise «Freiheit, Gleichheit,
Gelassenheit – Mit dem Ökologischen Grundeinkommen aus der Wachstumsfalle» haben sie unterschiedliche Wege aufgezeigt, wie eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft denkbar ist. In einem Streitgespräch werden sie die Möglichkeiten und Grenzen sowie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten ihrer Utopien ausleuchten.


Anmeldung 

oliver [dot] richters [at] uni-oldenburg [dot] de

 

 

Top