Bauhaus der Gesellschaft: Lebe das Bauhaus, gestalte die Zukunft!

mit Hanna Ehlert und Roland Wehking

Freitag, 24.05.2019, ab 15 Uhr
Samstag, den 25.05.2019, ab 10 Uhr
Sonntag, den 26.05.2019, 11 – 18 Uhr

Zum 100jährigen Jubiläum der Bauhausgründung errichtet die Werkschule e.V. für drei Tage das „Bauhaus der Gesellschaft“ in Oldenburg. Werkräume, Vorträge und Gespräche, Aktionen und Experimentalfelder für Gestaltung laden die Öffentlichkeit dazu ein, sich einerseits mit leitenden Gedanken und Fragestellungen des Bauhauses, seiner Lehre und Tätigkeitsfeldern auseinanderzusetzen und andererseits eigenhändig „in Bauhaus-Manier“ zu gestalten.

Gastkünstler*innen und Designer*innen schaffen und befördern Zugänge zur selbstermächtigenden Kreativität, vermitteln Gestaltungsgrundlagen und künstlerische Techniken und ebnen den Weg für das Arbeiten an zukunftsweisenden Lösungen – das „Bauhaus der Gesellschaft“ wird für ein Wochenende zum Probier- und Werkplatz für (Zukunfts- und Gesellschafts-)Gestaltung.

 

Wie sind mit dabei und ko-kreieren

(1) Utopische Bauten mit Hanna Ehlert:

Im Bauhaus-Manifest proklamierte Walter Gropius das „Wesen der Werkstatt: Gemeinsame Pla- nung umfangreicher utopischer Bauentwürfe“. Mit den „Utopischen Bauten“ nehmen wir diesen Gedanken des Bauhauses beim Wort: Im Zuge einer künstlerischen Gestaltungsarbeit verwandeln wir erste Funken kreativer (Bau)Lust in gebaute Utopien. Wir werden gestalterisch tätig, expe- rimentieren, fusionieren, revolutionieren. Wir reagieren auf gesellschaftliche Entwicklungen und erarbeiten Entwürfe zur Veränderung unserer Mitwelt.

Die „Utopischen Bauten“ sind eine Einladung zum Neudenken, Entwerfen und Gestalten. Gemeinsam findet dazu ein partizipativer Designprozess statt.

 

(2) BAUHAUS-Plakate mit Roland Wehking:

Visionär, witzig, dadaistisch, wild oder schreiend! – Wie denken wir das Bauhaus heute weiter? Wir brauchen Deine Botschaft für neues Denken, Gestalten und Leben auf einem Plakat.
Im offenen Werkraum Siebdruck und Typografie gestalten und drucken wir gemeinsam typografische Plakate. Dafür werden wir am Freitag und Samstag Vormittag Entwürfe machen und Druckvorlagen herstellen, die dann Samstag Nachmittag und Sonntag ein- oder zweifarbig in kleiner Auflage gedruckt werden können.

 

weitere beteiligte Designer*innen und Partner*innen:
Van Bo Le-Mentzel (Tiny Foundation), Ole Marten (o.ma design), Judith Stuntebeck (for industrial design), Roland Wehking (pfadfinder*gestaltung), Florian Schick und sein Tiny-House (www.schick.haus), die Stiftung Deutsches Design Museum, das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg und Achim Barghorn von Käthe Kaffee Oldenburg.

Veranstaltungsort:
Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V.
Rosenstraße 41
26121 Oldenburg

Prgrammheft Bauhaus der Gesellschaft

Top